Start / Aktionen und Events / Gewaltmarsch für BerlinBrennt!

Gewaltmarsch für BerlinBrennt!

Wie bereits mehrfach berichtet, befindet sich Kai Eichler aus Immenstaad am Bodensee seit dem 23.02.2019 für BerlinBrennt auf einem Marathon der besonderen Art. Mit diesem „Gewaltmarsch“ möchte er unterstützend auf die Mißstände bei der Berliner Feuerwehr hinweisen.

Kai Eichler auf dem langen Marsch

Die seit April letzten Jahres gemachten Versprechungen des Senats sind größtenteils nicht erfüllt, beziehungsweise auf „lange Sicht“ ausgelegt, so daß die aktuelle Sitution noch genauso vorhanden ist wie damals. In einem Punkt hat sich die Lage sogar noch verschlimmert, denn durch Umstellung des Dienstplans wurde zwar bei den Einsatzkräften 4 Wochenstunden der Arbeitszeit gekürzt, was aber zur Folge hat, daß noch weniger Einsatzkräfte tagtäglich für die Sicherheit Berlins aktiv im Dienst sind.

Mit seiner letzten Etappe, Frankfurt/Oder – Berlin, will Kai Eichler die Problematik in aller Deutlichkeit unterstreichen und an die Öffentlichkeit bringen.
Am 09.03.2019 um Null Uhr startet er in Frankfurt/Oder. Kurz vor dem Start gibt es vor Ort die Möglichkeit, Kai durch Anwesenheit zu motivieren.
Für Pressevertreter gibt es hier die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Bilder zu machen.

Er wird gegen 07.30 bis 8.00 Uhr in Fürstenwalde bei der dortigen Freiwilligen Feuerwehr erwartet. Ein Zwischenstopp zur Erfrischung aber auch um ein paar Worte zu wechseln, Mitläufer zu begrüßen und für Fragen der Medien zur Verfügung zu stehen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön nach Fürstenwalde den Kameraden/innen der Freiwilligen Feuerwehr für diese Unterstützung!

Im weiteren Verlauf wird Kai dann zwischen 12.30 bis 13.00 Uhr bei der Freiwilligen Feuerwehr Erkner erwartet. Auch hier ein Erfrischungsstopp. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Erkner ermöglicht dies. Auch hier ein großes Dankeschön. (Auch hier Fotomöglichkeit für die Presse.)

Nach Erkner geht es nach Berlin hinein, über Wilhelmshagen, Friedrichshagen, Alte Försterei, Oberschöneweide, Rummelsburg, B96a, vorbei an der Mercedes Benz – Arena zum Roten Rathaus. Die inzwischen hoffentlich zahlreichen Begleiter werden dann mit ihm zusammen das letzte Stück gehen.

Am Roten Rathaus erwarten wir Kai gegen 19 Uhr. Ab ca. 14 Uhr Uhr brennt bereits die Feuertonne von BerlinBrennt und wir werden immer wieder über aktuelle Informationen von der Strecke berichten. Nach Kai’s Eintreffen am Roten Rathaus wird eine Abschluss-Kundgebung stattfinden.

Mitmachen:
Egal, ob als „Zaungast“ am Wegesrand oder aktiv für eine Teilstrecke, willkommen ist jeder, der Kai Eichler begleiten möchte. Macht mit – ob zu Fuß, mit Fahrrad, Skates, Segway, oder sonstigen Fortbewegungsmitteln, in Verkleidung oder Feuerwehrkleidung, mit Transparent oder Musik – und unterstützt bzw. motiviert Kai Eichler! Viele Begleiter haben sich schon angekündigt. In den kommenden Tagen werden wir Sammelplätze benennen (evtl. nur auf FB/ Twitter), von wo aus man gut begleiten kann.

Unterstützt uns in unserem Kampf für eine funktionierende Hauptstadtfeuerwehr!

BerlinBrennt!

Beachten Sie auch

Neuer Landesbranddirektor – frischer Wind?

Wir haben dem neuen Landesbranddirektor Herrn Dr. Homrighausen vor einiger Zeit ein Gesprächsangebot unterbreitet, um …